Weitere Inzidenzstufen aufgrund angepasster Corona-Verordnung des Landes

Mögliche Lockerungen im Landkreis Heidenheim am Montag, 28. Juni 2021

Ab dem kommenden Montag, 28. Juni 2021, tritt die neu konzipierte Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in Kraft. Das Gesundheitsamt hat demnach bekanntzumachen, sobald ein für eine Inzidenzstufe maßgeblicher Sieben-Tage-Inzidenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen erreicht ist. Aufgrund einer Übergangsvorschrift kann dabei bei der Zählung der maßgeblichen Tage die fünf vor dem 28. Juni 2021 liegenden Tage mitzählen. Deshalb wird das Gesundheitsamt voraussichtlich am heutigen Sonntag, 27. Juni 2021, feststellen, dass der für die Inzidenzstufe 2 maßgebliche Sieben-Tage-Inzidenzwert (unter 35, aber über 10) erreicht ist. Dies bedeutet, dass ab Montag weitere Lockerungen im Landkreis gelten. So ist es unter anderem im Rahmen der allgemeinen Kontaktbeschränkungen wieder möglich, sich mit vier Haushalten und maximal 15 Personen zu treffen. Private Feierlichkeiten wie zum Beispiel Hochzeiten können mit maximal 200 Personen stattfinden, wobei in geschlossenen Räumen die Pflicht zur Vorlage eines negativen Testergebnisses, eines Genesenen- oder Impfnachweises besteht. Für den Besuch von Gastronomiebetrieben ist nun auch im Innenbereich kein negatives Testergebnis oder ein Genesenen- oder Impfnachweis mehr erforderlich. Die Kontaktdaten müssen jedoch weiterhin erfasst werden. Eine ausführliche Übersicht der ab voraussichtlich Montag, 28. Juni 2021 geltenden Regeln im Landkreis Heidenheim sowie die Feststellung der 7-Tage-Inzidenz  werden gegebenenfalls auf der Corona-Homepage des Landkreises Heidenheim unter www.info-corona-lrahdh.de zu finden sein.