Landrat Peter Polta, Oberbürgermeister sowie Bürgermeister appellieren an Bevölkerung, die Kontaktverbote weiterhin zu beachten

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger des Landkreises Heidenheim,  
über einen Monat ist es her, dass das Coronavirus nachweislich in unserem Landkreis Heidenheim angekommen ist. Seitdem hat das Thema uns alle fest im Griff. Die Einschränkungen, die das seit über zwei Wochen geltende Kontaktverbot sowohl im öffentlichen als auch privaten Raum mit sich bringen, sind enorm – aber notwendig.

Noch immer steigt die Zahl der Corona-Erkrankten im Landkreis Heidenheim deutlich an. Inzwischen haben wir rund 300 positive Fälle. Mehr als 80 Patienten sind glücklicherweise inzwischen wieder gesund. In der Zuständigkeit des Landratsamtes sind knapp 2.500 Menschen seit Beginn der Corona-Krise auf das Virus getestet worden – täglich kommen weitere hinzu. Zunehmend sind außerdem Corona-Erkrankte mit schwereren Krankheitsverläufen zu verzeichnen, sodass das Klinikum Heidenheim vermehrt Patienten stationär behandeln muss. Ebenso benötigen immer mehr Corona-Patienten eine intensivmedizinische Betreuung und müssen beatmet werden.

Aufgrund dieser Entwicklungen und auch mit Blick auf die bevorstehenden Osterfeiertage appellieren wir nochmals nachdrücklich und aus tiefstem Herzen an Sie alle: Folgen Sie den angeordneten Maßnahmen und beachten Sie – trotz der guten Wetteraussichten – das Kontaktverbot! Es ist verständlich, dass Sie alle an die frische Luft und sich bewegen wollen. Aber bitte mit dem nötigen Abstand und nur zu zweit beziehungsweise im Kreise der Angehörigen des eigenen Haushalts. Vor diesem Hintergrund sind insbesondere Ausflüge zu den zahlreichen touristischen Zielen in unserem Landkreis keine gute Idee. Reduzieren Sie persönliche soziale Kontakte soweit wie möglich. Bleiben Sie möglichst auch über die Osterfeiertage im gleichen Umfeld, um sich und andere zu schützen.
Diese Einschränkungen in unser aller Leben sind für jeden von uns schwer. Deshalb können Sie sich sicher sein, dass sie nicht leichtsinnig oder unverhältnismäßig erlassen wurden. Vielmehr geht es darum, unser aller Gesundheit und Leben zu schützen. Die intensive Vermeidung sozialer Kontakte trägt dazu bei, die Infektionswelle – und damit ein weiteres steiles Anwachsen der Erkrankten-Zahlen – zu verlangsamen und einzudämmen. Nur wenn sich jeder Einzelne von uns an die Regeln hält, können wir gemeinsam dafür sorgen, dass wir bald wieder nach und nach zu unserem gewohnten Alltag zurückkehren können.
 
Wir appellieren an Ihre Vernunft und Solidarität – lassen Sie uns diese Herausforderung gemeinsam meistern! Allen, die zur Bewältigung der Corona-Pandemie beitragen, gebührt unser ausdrücklicher Dank!   Wir grüßen Sie herzlich und wünschen Ihnen, dass Sie alle gesund bleiben!   Landrat Peter Polta, die Oberbürgermeister Bernhard Ilg und Dieter Henle und die Bürgermeister Alfons Jakl, Roland Polaschek, Daniel Vogt, Jürgen Mailänder, Michael Stütz, Norbert Bereska, Marcus Bremer, Matthias Kraut, Holger Weise.