"Impfen lohnt sich ..." - Landkreis Heidenheim startet Plakat-Aktion für mehr Impfbereitschaft

Plakat mit Frau mit Clownsnase
Inge Grein-Feil wirbt für noch mehr Impfbereitschaft.
Plakat mit Mann, der ein Mikrofon in der Hand hat
Philip Matas wirbt für mehr Impfbereitschaft.
Plakat mit Frau, die ein Herz mit ihren Händen formt
Yasemin Yelen wirbt für noch mehr Impfbereitschaft.
Plakat mit Mann, der eine Spritze in der Hand hat
Tim Göhlert wirbt für noch mehr Impfbereitschaft.

Das Kreisimpfzentrum Heidenheim bietet derzeit zahlreiche niedrigschwellige Impfaktionen im gesamten Landkreis an. Dazu gehören Impfaktionen vor Supermärkten oder gemeinsam mit dem 1. FC Heidenheim vor dem Fußballstadion. Nun startet der Landkreis eine Plakat-Aktion, um für noch mehr Impfbereitschaft zu werben. 
 
„Noch nie war es so einfach, ein Impfangebot anzunehmen. Es muss das Ziel von uns allen sein, wieder zur Normalität zurückzukehren, um unbeschwert die Dinge tun zu können, die wir vor der Pandemie gerne getan haben. Dieses Ziel können wir aber nur erreichen, wenn wir uns impfen lassen“, macht Landrat Peter Polta noch einmal den wichtigen Hintergrund der Plakat-Aktion deutlich.
 
Insgesamt vier Protagonistinnen und Protagonisten sind das Gesicht der Kampagne. Dazu gehören die Initiatorin des Vereins „Freunde schaffen Freude“ und Theaterpädagogin Inge Grein-Feil, die Integrationsbeauftragte des Landkreises Heidenheim Yasemin Yelen, der Sänger und Student Philip Matas und der ehemalige Fußballprofi des 1. FC Heidenheim und heutige Arzt Tim Göhlert. Sie alle machen mit ihrem Slogan deutlich, warum es sich lohnt, sich impfen zu lassen.

Impfwillige finden aktuelle Angebote für Impfungen beispielsweise auf den Seiten des Landratsamtes unter www.landkreis-heidenheim.de und www.info-corona-lrahdh.de/impfen.
 
Die Kampagne startet zunächst in den öffentlichen Verkehrsmitteln und an Busbahnhöfen. Wer Interesse daran hat, die Plakate selbst bei sich im Geschäft, Büro etc. aufzuhängen, hat die Möglichkeit, dies beim Landratsamt Heidenheim unter Tel. 07321/ 3212297 oder per E-Mail an presse@landkreis-heidenheim.de zu melden. Die Plakate werden kostenlos zur Verfügung gestellt.